Motorfinder:

Rolladenantrieb – elektrisch & manuell

Rolladenantrieb – Es gibt drei grundsätzliche Arten einen Rolladen anzutreiben. Entweder mit einem, einem Rohrmotor oder per Hand.

Diese Seite behandelt vorrangig die elektrischen Antriebe und gibt Grundlagen an die Hand, die bei der Planung oder dem Nachrüsten entsprechender Antriebe nützlich sein können. Bei einem Neubau beispielsweise empfiehlt es sich Rohrmotoren mit kabelgebundenen Steuerungen einzuplanen. Für die Nachrüstung in älteren Häusern sind Gurtwickler eine gute Alternative die einfach und ohne großen Schmutz zu installieren sind.

Für Gurtwickler spricht neben dem geringen Montageaufwand auch, dass kein Aufwand für den Einbau von externen Steuerungsgeräten anfällt. In Mietwohnungen ist der Gurtwickler zu empfehlen, da dieser Rollladenantrieb im Falle eines Umzuges mitgenommen werden kann.

Technische Unterschiede beim Rollladenantrieb

Rolladenantrieb durch einen RohrmotorRollladenantrieb mit Rohrmotor – Der Rollladen Antrieb über Rohrmotoren ist die elegantere aber auch aufwändigere Version für Rollladenantriebe. Der Rohrmotor wird direkt in die Rollladenwelle eingesetzt.

Die Kraftübertragung wirkte damit an der Stelle, an der die Kraftübertragung benötigt wird. Rohrmotoren sind Kraftpakete, die Kräfte von über 100 Nm entfalten können.

Rollladenantrieb mittels Gurtwickler – Der Rollladenantrieb wird in einem Rollladenkasten, der in die Wand eingemauert ist, befestigt oder er wird auf die Wand auf geschraubt. In diesem Falle spricht man von Schwenkwicklern. Angetrieben wird der Rollladen über ein Gurtband, das über die Gurtrolle des Rollladenantriebes aufgewickelt wird.

Rohrmotorsteuerung

Automatische Rollladen können Sie automatisch per Zeit oder Sensor heben und senken oder manuell per Knopfdruck. Dies gilt sowohl für die Steuerung von elektrischen Gurtwicklern als auch für Rohrmotorsteuerungen. Die manuelle Steuerung hat vorrang vor allen anderen Steuerungseinstellung. Zur Sicherheit wird nach betätigen der manuellen Steuerung die elektronische Steuerung zeitweise gesperrt. Die Rohrmotorsteuerung ist flexibler als die eingebaute Steuerung bei Gurtwickler. Die Flexibilität zeigt sich in:

  • Kommunikation zwischen Steuerung und Rohrmotor
  • Funktionen der Steuerung
  • Erweiterungen und Gruppenfunktion.

Kommunikation zwischen Steuerung & Rohrmotor

Die möglichen Verbindungsarten zum Rolladenantrieb sind:

  • Kabel,
  • Funk,
  • Bus-System

Manuelle Bedienung

manueller Rollladenantrieb per GurtwicklerAuch elektrisch betriebene Rollladen bleiben zu jedem Zeitpunkt manuell steuerbar.

Wurde beispielsweise der Rollladen durch die Dämmerungsautomatik geschlossen und anschließend mit einem manuellen Fahrbefehl wieder geöffnet, wird die Dämmerungsautomatik erst wieder aktiv:

  • nach ca. 1 Stunde
  • bei Sonnenschein
  • beim Öffnen des Dämmerungsmenüs