Rollomotor – Die Sonne blendet immer dann, wenn man ein Buch lesen oder sich entspannt ausruhen möchte. Aber auch durch Reflexionen oder eine nahe strahlende Straßenlaterne am Abend kann das angenehme Ambiente im Raum schnell zerstört werden. In solchen Fällen helfen Rollos ungemein weiter, weil sie dem Nutzer die Herrschaft über die Lichtverhältnisse im Raum geben.

Als Sonnenschutz am Tag oder Schutz vor unerwünschten Blicken am Abend sind die Jalousien am Fenster eine Lösung. Und mittels innen liegender Rolläden werden Verschmutzung und Einwirkung durch Wetterbedingungen zudem vermieden. So bedarf es lediglich eines intakten Rollomotors, um die bequeme Funktionalität auf lange Zeit zu garantieren.

Wieso sollte man sich für einen Rollomotor entscheiden?

Ein elektrisch betriebenes Rollo vereinfacht die Bedienung ungemein – ein entsprechender Rollomotor ermöglicht den Besitzern somit eine entspannte Bedienung.

Dabei sind die Einstellungen für die gewünschten Rollohöhen eine Erleichterung im Alltag. Anstatt die Jalousie in einer Schiene einrasten oder klacken zu lassen, wird diese elektrisch gesteuert.

Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

  • Unkomplizierte Bedienung
  • Verlässliche, stete Einstellung
  • Flexible Anpassung auf Alltagssituationen

Rollomotor mit AkkuDaraus ergibt sich eine funktionale und persönliche Handhabung. Die Montage innen am Fenster verhindert zudem Verschmutzungen und verlängert diesbezüglich auch die Lebensdauer jedes einzelnen Rollos. Des Weiteren stehen ebenso mehr Modelle zur Verfügung, welche an unterschiedlich breite Fenster montiert werden können.

Rollomotoren untescheiden sich übrigens von sogenannten Rolladenmotoren – das können Rohrmotoren oder Gurtwickler sein – denn sie sind nicht für den Betrieb von Rolläden geeignet. Ausführliche Beiträge zu Antrieben für Rolladen erhalten Sie in den entsprechenden Beiträgen auf diesen Seiten.

Welche Varianten von Rollomotoren gibt es?

Rollomotoren sind in unterschiedlichen Ausführungen zu erwerben. Für eine einfache Anwendung stehen dem Nutzer zweierlei Variationen zur Verfügung, welche er nach individuellen Vorlieben in den Alltag integrieren kann:

  • Elektrisches Motormodell
  • manuelles steuern per Kette oder Seil
  • Rollomotor mit Funksteuerung

Damit die mühselige manuelle Bedienung bei störendem Licht vermieden werden kann, stehen Käufern von Rollos mechanische Lösungen parat. So kann ebenfalls der simple Wunsch nach Abdunklung sowie der Schutz vor Einblicken am Abend vollkommen unkompliziert realisiert werden.

Rollomotor FernbedienungDafür kommen beispielsweise elektrische Exemplare zur Anwendung. Der Rollomotor wird mittels einfacher Tastenbedienung am Display der Steuerungseinheit herabgelassen. Mit nur wenigen Klicks kann diese Einstellung auf den wechselnden Sonnenstand, die Tageszeit oder den Anlass angepasst werden.

Zudem gibt eine Steuerung per Funk dem Nutzer noch mehr Flexibilität. Von verschiedenen Standorten in der Wohnung können die Rollos dementsprechend auch mobil bedient werden. Das erweitert die Möglichkeiten zur Abschirmung von gleißendem Licht.

Beim Serienmarathon der Lieblings-TV-Staffel, einer wichtigen Arbeit am Laptop oder beim genüsslichen Abendbrot am Esstisch – per Funk Rollomotor lässt sich die Jalousie herunterfahren, ohne dass man sich vom aktuellen Standort entfernen muss.

Spezielle Funktionen erleichtern den Alltag:

  • Memory Funktion
  • Zeitautomatik
  • Astrofunktion
  • Urlaubseinstellung
  • App-Steuerung

Motoren Finder

Mit unserem interaktiven Motorfinden könne Sie einfach den richtigen Rolladenmotor finden und mit vertieftem Wissen eine bessere Kaufentscheidung treffen.

 



    Hier finden Sie unseren Ratgeberartikel über das Nachrüsten von Vorbaurolladen.



    Hier finden Sie unseren Ratgeberartikel über das Nachrüsten von manuellen Gurtwicklern



    Hier finden Sie unseren Ratgeberartikel über das Nachrüsten von elektrischen Gurtwicklern



    Hier finden Sie unseren Ratgeberartikel über das Nachrüsten von Rohrmotoren.



    Hier finden Sie unseren Ratgeberartikel über das Nachrüsten von Vorbaurolladen

    Worauf achte ich beim Einbau eines Rollomotor?

    Für den Einbau eines Rollomotors kann der Käufer gern einen Fachmann hinzuziehen. In diesem Fall vermeiden die Käufer erstens den Arbeitsaufwand und sichern sich zudem die garantierte und professionelle Funktionalität ihrer motorisierten Jalousie. In der Regel ist die Montage jedoch gar nicht so kompliziert.

    In den eigenen vier Wänden werden die Rollomotoren oberhalb des Fensterrahmens direkt in die Architektur verschraubt. Dazu bedarf es nur wenige Werkzeuge und Handgriffe. In diese montierte Halterung selbst werden dann Jalousie und Motor eingesetzt.

    Hierbei sollte folgendes Beachtung finden:

    • Antriebswelle und elektronische Unterstützung sollten auf derselben Seite liegen (dies ist beim Kauf wählbar)
    • Seitenführung exakt legen – ansonsten droht schneller Verschleiß
    • Lager und Motor gleichseitig wählen
    • Benötigte Stromquelle wirkt sich mitunter auf die Kabelverlegung aus

    Motor fuer InnenrolloTipp: Elektroanschlüsse sollten vom Fachpersonal realisiert werden. Es gibt auch Modelle mit Akku.

    Hinweis: Einige Modelle lassen sich auch am Fensterrahmen montieren.

    Tipp: Beschichtete Jalousien lassen sich einfacher reinigen und bleichen bei stetem Sonnenschein weniger aus.

    Die Profis helfen ebenso bei der Synchronisation zwischen App-Steuerung und Umsetzung in elektronischer Hinsicht. Beim Einbau eines funkgesteuerten Modells empfiehlt sich somit die Beauftragung eines Fachmanns. Die vielen elektronische Kabelverbindungen auf kleinstem Raum hinter dem Bediendisplay können wirklich sehr verwirrend sein.

    Zudem implementiert ein Fachmann die programmierbaren Einstellungen zeiteffizient, was bei Laien durchaus einige Zeit mehr in Anspruch nehmen kann. Ob Markise oder Jalousien – sie lassen sich einfach einbauen und nachrüsten.

    Wie sieht es mit der Ersatzteilbeschaffung aus?

    Durch stetige Bedienung und diverse mechanische Einflüsse kommt es mit der Zeit zum Verschleiß einiger Bauteile. Auch elektronische Störungen ergeben sich mitunter zwischen der Regelung am Display und der Umsetzung am Rollomotor. In solchen Fällen muss nicht unbedingt der Austausch mit einer neuen Jalousie in Betracht gezogen werden.

    Rohrmotor mit AnschlussmaterialOft reicht schon der Austausch eines kleinen Bauelements. Mitunter teilt das Display den Nutzern die Störquelle automatisch mit. Die Beschaffung der Einzelbauteile ist durchaus unkompliziert.

    Bei diversen Fachhändlern finden die Besitzer von Rollomotoren einen ersten Anlaufpunkt, um ihr elektrisches Rollo wieder in Gang zu bekommen. Eine Vielzahl an Anbietern sowie ein umfangreiches Sortiment von gängigen Herstellern ermöglichen einen reibungslosen Erwerb ganzer Baugruppen oder einfach nur kleiner Federn.

    Des Weiteren hilft außerdem der Fachmann weiter – ihm stehen bereits die auszutauschenden Teile viel schneller zur Verfügung. Viele Monteure bieten solch einen Service bereits beim Kauf und der Montage an.

    Verfügbarkeit und Kosten

    Es gibt zwei wesentliche Wege für den Bezug von Rollomotoren. Zum einen wäre der Kauf eines neuen mechanischen Antriebes über den Fachhandel möglich. Die gängigen Firmen sind im Internet jeweils mit einer Homepage vertreten. In diesen Fällen sichern sich die Käufer den Vorteil möglicher Serviceoptionen.

    Diese umfassen nicht nur die Anfahrt sowie die Montage, sondern auch besondere Garantien, Reparatur und sonstige Spezialangebote. Des Weiteren gibt es auf thematischen Kaufportalen oft günstige Offerten und somit – allerdings manchmal nur zeitweilig – wahre Schnäppchen. die Koste liegen ca. bei 50 – 100 € je nach Hersteller.

    Folgende Marken haben sich etabliert und sind daher nahezu überall erhältlich:

    • Becker
    • Schellenberg
    • Gardinia
    • Luxaflex
    • Somfy

    Was sagen Kunden zu Rollomotoren?

    Kunden von Rollomotoren sind besonders von der einfachen Handhabung begeistert. Dabei bestechen die flexiblen Einstellungsoptionen genauso wie die Bequemlichkeit der Bedienung. Zudem äußern sich Nutzer oft über eine langzeitliche Funktionalität – die Schonung der mechanischen Bauteile erfolgt hierbei mittels elektronischer Umsetzung.

    Zusammenfassung

    Käufer dürfen die Annehmlichkeiten der motorisierten Rollos durchaus sinnvoll in ihren Alltag integrieren. Spontane und individuelle Einstellungen dieses in der Wohnung liegenden Sonnenschutzes erfolgen so spielend einfach via Display.

    Große Tasten, eine übersichtliche Menüführung sowie die Flexibilität hinsichtlich diverser Programme realisieren die unkomplizierte Bedienung. Mittels Funksteuerung erhält der Besitzer zudem eine noch bequemere Bedienmöglichkeit während Live-Sportübertragungen oder bei der Lektüre des neuen Lieblingsschmökers.

    Stufenlose Einstellungen sowie die reibungslose und leise agierende Mechanik lassen das mühevolle Einrasten, die manuelle Bedienung per Gurtwickler oder die manchmal röhrende, etwas lautere Funktionsweise vom Rohrmotor sofort vergessen.

    Zudem bieten sich Rollos ebenso als Dekorationselement im Raum an.