Motorfinder:

Rolladenmotor nachrüsten, einbauen & anschließen

Rolladenmotor nachrüsten – Automatische Rollladen mit Gurtwickler oder Rohrmotor? Es gibt zwei grundsätzliche Prinzipien für automatische Rollladen. Gurtwickler oder Rohrmotor. Während beim Gurtwickler immer die Rolladengurte benötigt werden, können diese beim Rohrmotor entfallen. Ebenso ist der Rohrmotor im Rollladenkasten eingebaut und nicht zu sehen. Wie weit Rollladengurte stören oder nicht muss im Einzelfall durch die Bewohner selbst entschieden werden. Für den Fall, dass gar keine Rolläden vorhanden sind -> Rolladen nachrüsten.

Beim Nachrüsten von Gurtwicklern wird nicht sehr viel wissen vorausgesetzt. Die Montage ist soweit vereinfacht und optimiert, dass selbst unerfahrene Heimwerker mit der Montage zurechtkommen sollten. Dagegen ist die Montage von Rohrmotoren komplex. Dieser Aufgabe sollte sich nur eine handwerklich erfahrene Kraft stellen. Während die Auswahl bei Gurtwicklern eher begrenzt ist, bieten Rohrmotoren mit der entsprechenden Steuerung ein bedarfsgerechtes Programm, das an jede Situation angepasst werden kann.

Rolladenmotor Nachrüsten Grundlagen

Zu Beginn der Planung können bereits Geld, Zeit und Ärger eingespart werden, indem grundsätzliche Fragen vorab beantwortet werden. Was ist für die Planung eines Rohrmotorprojektes erforderlich? Zuerst sind einige wenige Fragen zu stellen, die meist auch recht einfach zu beantworten sind. Bitte beachten Sie dabei, die Art der Rohrmotorsteuerung ist ein zentraler Punkt bei der Rohrmotorplanung:

  • Welche Art Rolladenmotor soll verbaut werdenRolladenmotor nachrüsten
  • Welches Produkt/ welcher Hesteller (vgl. zB. Rademacher Rolladenmotor)
  • Fragen zur Steuerung
    • Wie viele Rohrmotoren wollen Sie einsetzen und wo?
    • Wie sollen diese Rohrmotoren gesteuert werden?
    • Wie soll die Signalübertragung erfolgen?
    • Welche Steuerung will und kann ich einsetzen?
  • Fragen zur Stromversorgung
    • Wie kommt der Strom an den Rohrmotor?
    • Welchen Bauzustand haben Sie und können Sie die Kabel noch nach belieben verlegen?
  • Fragen nach Art und Größe der Rollladen bzw. dem Rollladengewicht.
  • Fragen zur Rolladensicherung

Einbauvoraussetzungen für den Einbau eines Rohrmotors

Für den Einbau von Rohrmotoren ist durch die Bauweise bedingt eine Mindestbreite des Rolladenkastens erforderlich. Das Mindestmass des Rollladenkastens ergibt sich aus dem Raum der dem Rohrmotor in der Rollladenwelle zur Verfügung stehen muß. Hierzu sind abzuziehen vom lichten Maß des Rollladenkasten:

  • Platz für die beiden Lagerkapseln inklusive Luft.
  • Raum den die Walzenkapsel in die Rollladenwelle ragt.
  • Einige cm Luft für den Rohrmotor.
  • Um den Rolladenbehang an der Welle zu befestigen, keine Schrauben auf Höhe des Antriebes eindrehen.
  • Rolladen prüfen, ob er ohne verhaken nach oben gezogen werden kann
  • Gegebenenfalls Führungsschienen kontrollieren und ausrichten.
  • Der Einsatz von Arretierungsklammern verbessern den Lauf des Rolladens und erhöhen Ihre Sicherheit.

Die Arretierung der Rolladenprofile gegen seitliches verrutschen ist heute Stand der Technik und darf bei keinem Einbau von elektrischen Rollladen vergessen werden.

Rohrmotoren nachrüsten

An dieser Stelle soll auch auf die Vorzüge und Möglichkeiten des Rohrmotor für den Antrieb von automatisierten Rollladen hingewiesen werden. Der Rohrmotor wird direkt in die Rollladenwelle eingesetzt.

  • Die Kraftübertragung ist direkterrohrmotor nachrüsten moeglichkeiten
  • Es kann eine größere Rollladenfläche (höheres Gewicht) befördert werden.
  • Die Montage ist komplex.
  • Die Montage ist mit Schmutz und Kabelmontage verbunden.

Folgende Aspekte sollten Grundlage jeder Planung sein.

  • Wie viele – Wenn mehr als 1 – 3 Rohrmotoren einzusetzen sind, dann empfehlen wir immer eine Raumskizze zu erstellen, in der die erforderlichen Maßnahmen für die Installation der Rohrmotoren und der Rohrmotorsteuerungen vermerkt werden.
  • Steuerung – Hier stellen sich die Fragen nach Gruppen- Parallel, Funkfernsteuerung Smartphone / Tablet oder Einzelschaltung.
  • Signalübertragung – Kabelgebunden, per Funksignal oder per W-Lan?
  • Stromanschluss – Eine der wichtigsten Fragen bei einem Rohrmotorenprojekt ist: Woher kommt der Strom? Wo ist der nächste Stromanschluß? Von dieser Fragestellung leitet sich auch ab, welche Steuerung für den Rohrmotor geeignet ist. Angeboten werden: Kabelgebundene Steuerungen, Aktoren (Schalter), Funksteuerungen,W-Lan.
  • Bauzustand – Neubau, größerer Umbau oder einfache Wohnungsrenovierung?
  • Energieeinsparmöglichkeiten – Bei einer wissenschaftlichen Überprüfung durch einen Auftrag des BUNDESVERBANDES ROLLADEN + SONNENSCHUTZ e. V. zum Wärmedämmverhalten (U-Wert) bei Rollladenkasten hat ergab sich ein Energieverlust von bis zu 10% im Vergleich von Rollladenkasten mit Gurtöffnungen und solchen Rollladenkasten, bei denen keine Gurtöffnungen vorhanden sind.

Montage von Rohrmotoren

Bei der Realisierung von Rollladenantriebe mit Rohrmotoren gibt es drei gewichtige Herausforderungen:

  • Die Herausforderung besteht darin, dass Strom in den Rollladenkasten gelegt werden muss.
  • Die Frage nach der Steuerung des Rohrmotors ist zu klären. Wird beispielsweise mit Funk Steuerung gearbeitet so wird nur Strom im Rollladenkasten benötigte. Wird jedoch über kabelgebundene Steuerungen wie zum Beispiel einer Zeitschaltuhr (mit Kabel verbunden – es gibt auch Funk-Zeitschaltuhren) gesteuert, dann muss zwischen der Steuerung und dem Rohrmotor eine Kabelverbindung installierte werden.
  • Der nächste Punkt besteht darin, dass bei der Montage von Rohrmotoren der Rollladenkasten geöffnet werden muss. Das verursacht meistens Schmutz, den man beim Einbau eines Gurtwicklers sehr in Grenzen hält.
  • Benötigtes Werkzeug Legen Sie sich das erforderliche Werkzeug bereit. Das hilft Ihnen die Montage schnell und ohne Unterbrechung durchzuführen: Maßband, Farbstift zum Markieren, Eisensäge, Feile, Bohrmaschine, Steinbohrerø6mm/Ø lOmm, Wasserwaage, Schraubendreher, mittlere Größe, Gabelschlüssel 12 mm

Rolladenwelle richten

  • Rolladenkasten öffnen.
  • Gurtband von der Wickelwelle abnehmen. Sind Montagefedern montiert, diese aus der Welle aushaken und vom Rolladen schieben.
  • Wickelwelle herausheben.
  • Wenn bereits eine Achtkantwelle eingesetzt war, kann diese weiter verwendet werden.
  • Gurtscheibe abnehmen.
  • Wurde bisher keine Achtkantwelle verwendet, so muß die Rolladenwelle erneuert werden.

Rohrmotorlager montieren

Setzen der Seitenbefestigung der Welle (Gegenlager und Antriebslager) Die Lager werden so in den Rollladenkasten gesetzt, dass der Rollladen in aufgewickeltem Zustand senkrecht in die Führungsschiene fallen kann. Dies garantiert ein exaktes Senken des Rollladens.

Rohrmotor montieren

  • Motor in die Welle einführen
  • Der Adapter muss auf den Antriebskopf geschoben werden. Beachten Sie die Kerbe am Antriebskopf und am Adapter.
  • Der Motor kann mit mässigem Druck in die Welle gesetzt werden können. Nicht mit Gewalt drücken.
  • Rohrmotor mit Adapter und Mitnehmer mit leichtem Druck in die Achtkantwelle einschieben.

Auf keinen Fall darf der Rohrmotor in die Welle geschlagen werden – Gefahr der Beschädigung. WICHTIG! Bei Befestigung des Rollladens an der Welle darf KEINE

  • Schraube auf Höhe des Rohrmotors eindreht werden.
  • Bohrung im Bereich des Rohrmotors gesetzt werden.

Walzenkapsel setzen

Auf der Motorgegenseite setzen Sie bitte eine Kunststoffwalze mit Kugellager in die Welle ein. Das Kugellager wird vom Gegenlager aufgenommen. Die Walze fixieren Sie bitte mit einer Schraube. Die Walze sollte mindestens 2/3 ihrer Länge in der Welle stecken. Arbeiten Sie die Walzenkapsel mit Feile nach, wenn sie sich nicht in die Achtkantwelle schieben läßt. Eventuell nützt es wenn Sie die Walzenkapsel mit etwas Seife oder dem Sterin einer Kerze (als Gleitmittel) bestreichen.

Für einen ruhigen und gleichmäßigen Lauf empfehlen wir Ihnen den Einsatz eines Kugellagers (siehe Bild oben) zur Lagerung der Walzenkapsel. Achtung: Zwischen Walzenkapsel und Kugellager ist ein minimales Spiel von 3 mm (Maß A) einzustellen. Die Walzenkapsel mit Schrauben oder Blindnieten sichern.

Elektroanschluss Rohrmotor

Beim Rohrmotoreinbau die VDE Vorschriften und die Vorschriften der örtlichen Netzbetreiber beachten!

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass nur ausgebildete Elektrofachkräften an Stromanlagen arbeiten dürfen. Beachten Sie die Vorschriften des VDE und der örtlichen Netzbetreiber für die bauseitige Installation. Diese Vorschriften enthalten zwingende Schutzmaßnahmen. Bei Nichtbeachtung besteht Lebensgefahr!

Beachten Sie bitte folgende Punkte:

  • Der Rohrmotor sollte nicht länger als 4 Minuten ununterbrochen in Betrieb sein. Bei längerer Betriebsdauer schaltet der Rohrmotor zum Selbstschutz automatisch ab.
  • Die korrekte Erdung mit dem grün-gelben Erdungskabel muss während der Installation und des Gebrauchs gewährleistet sein.
  • Der Motor darf während des Transportes, der Lagerung und des Gebrauchs nicht nass werden.

Elektrischer Anschluss von Rohrmotoren

Die Anschlussbelegung am Schalter zur Rolladensteuerung ist abhängig von der Seite, an der der Antrieb befestigt wird. Wird der Motor an der linken Seite befestigt ist die schwarze Leitung für das Senken, die braune Leitung für das Heben der Rolllade anzuschliessen.

Anschlußbelegung „links“

  • Schwarz = Rollladen senken
  • Braun = Rollladen heben
  • Blau = Nullleiter
  • Grün-Gelb = Erdung (Schutzleiter)

Wird der Motor an der rechten Seite befestigt. ist die schwarze Leitung für das Heben, die braune Leitung für das Senken der Rolllade anzuschliessen.

Anschlußbelegung „rechts“

  • Schwarz = Rollladen heben
  • Braun = Rollladen senken
  • Blau Nullleiter
  • Grün-Gelb = Erdung (Schutzleiter)

Gurtwickler Nach- oder Aufrüsten

  • Gurtwickler ausbauenRolladenkasten nachträglich isolieren
  • Rolladen ganz herunterlassen
  • Vorhandenen Gurtwickler ausbauen. Vorsicht: Verletzungsgefahr durch gespannte Feder. Die Feder im Gurtwickler vorsichtig von Hand entspannen.
  • Bei Verwendung einer Gurtkastenschaltuhr kann diese in den vorhandenen Gurtkasten eingebaut werden.
  • tba
  • tba
  • …..

Rolladenkasten isolieren

Ein wichtiges Augenmerk sollte, nach dem erfolgreichen Einbau des Rolladenmotors, auf der Wärmedämmung des Rolladenkastens liegen. Rolladendämmung hat viele energetische Vorteile und kann zudem auch den Schallschutz des Rolladenkasten deutlisch verbessern.